Profil

Als Typograf gestalte ich das, was wir wahrnehmen, wenn wir lesen. Ob als Buch, Corporate Design oder in der Kommunikation: Ich mache Sprache lesbar und ver­ständlich, und gebe ihr eine schöne und angemessene Form. Mit bestimmten Formaten und Materialien mache ich Botschaften nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar. Und gestalte so, wie wir Inhalte wahr­nehmen und wie sie auf uns wirken. Wie wir erleben, was wir lesen. ❦

Gute gestal­tete Dinge berüh­ren uns, spre­chen uns an. Sie erfül­len unsere Bedürf­nisse, sind ein­fach zu ver­ste­hen und funk­tio­nie­ren genau so, wie wir es von ihnen erwar­ten. Sie sind schön und begeis­tern uns mit Per­sön­lich­keit und Cha­rak­ter. Ange­nehm anzu­se­hen und ange­nehm zu benut­zen – das ist mein Ziel bei jedem Pro­jekt.

Über mich

Ich stamme aus einem klei­nen, ruhi­gen Ort an der deut­schen Nord­see­küste. Ab 2009 habe ich Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign mit Schwer­punkt Buch­ge­stal­tung und Foto­gra­fie an der FH Mainz stu­diert, ein Pra­xis­se­mes­ter in der Corporate-​​Design-​​Abteilung der Deut­schen Luft­hansa gemacht und nach mei­nem Abschluss als frei­be­ruf­li­cher Gra­fik­de­si­gner gear­bei­tet.
 Ab 2014 habe ich in Bie­le­feld meine Schwer­punkte Typo­gra­fie und Nut­zer­ori­en­tierte Gestal­tung im Mas­ter­stu­dium ver­tieft. Seit mei­nem Abschluss lebe und arbeite ich als frei­be­ruf­li­cher Typo­graf und Gra­fik­de­si­gner in Bie­le­feld.

Ausstellungen

  • Bie­le­fel­der Nacht­an­sich­ten, St. Jodo­kus, 2017
  • Manu Fac­tum, Museum für Kunst und Gewerbe Köln, 2015
  • Dia­loge über Bücher: über lesen, Buch­la­bor Dort­mund, 2015
  • MFG-​​Award, Frank­fur­ter Buch­messe, 2014
  • Ger­man Natio­nal Gar­den Show, Koblenz, 2011
Portrait Johannes Pistorius